TransKiGs zur Stärkung der Bildungs- und Erziehungsqualität in Kindertageseinrichtungen und Grundschule – Gestaltung des Übergangs

Das Verbundprojekt TransKiGs konzentrierte sich darauf, die Bildungs- und Erziehungsqualität in Kindertageseinrichtungen und Grundschulen zu stärken, um zur Anschlussfähigkeit der beiden Bildungsbereiche beizutragen und den Prozess des Übergangs für Kinder und ihre Familien zu verbessern. Ziel war, wechselseitige Lernprozesse sowie horizontale und vertikale Erfahrungs- und Kompetenztransfers zu ermöglichen. Die in fünf Länderprojekten entwickelten Ansätze wurden in laufende bzw. beginnende Maßnahmen der Länder integriert, um nachhaltige Entwicklungen zu ermöglichen.
In Berlin bildeten sich fünf Tandems, jeweils bestehend aus einer Kindertagesstätte und einer Grundschule, die durch eine/n Erzieher/in bzw. eine/n Lehrer/in vertreten wurden. Die Pädagogen/innen waren verantwortlich für die Umsetzung der Projektziele in den Tandems und für die Entwicklung von tragfähigen Konzepten und Anregungsmaterialien zur Kooperation, die als gute Beispiele dienen können. Eins dieser Tandems bestand aus dem INA.KINDER.GARTEN Finchleystraße und der Annedore-Leber-Grundschule.
Das Projekt der Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung wurde finanziell unterstützt aus Mitteln des Bundesforschungsministeriums und der Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung.

<< zurück

INA.KINDER.GARTEN gGmbH
Wilhelm-Kabus-Straße 42-44 / Haus 6, Treppenhaus A / 10829 Berlin
Tel. 030-609 77 89-0 / Fax 030-609 77 89-30
info@inakindergarten.de | Impressum | Datenschutzerklärung