Nachrichten

14. März 2018

Was machen die Bienen eigentlich im Winter?

Der INA.KINDER.GARTEN in der Lützowstraße hat Bienenstöcke auf dem Gründach stehen. Angefangen hat alles beim Sommerfest im Juli 2014. Damals fragte ein Vater, der nebenberuflich Imker ist, ob sich das Team vorstellen könnte, Bienen auf dem Kita-Dach zu halten. Bienenstöcke mit tausenden fleißiger Bienen und eines Tages sogar kitaeigenen Honig ernten? Viele Fragen taten sich auf, doch das Team blieb dran und konnte die Fragen nach und nach klären. Seit Mai 2016 stehen sechs Bienenstöcke auf dem Dach und die Bienen gehören fest zur Kita-Familie.
Natürlich wollen die Kinder wissen, was die Bienen im Winter machen und ob sie nicht frieren. Gute Frage! Mit dem Imker haben sie direkt mal nachgeschaut: Den Bienen auf dem Dach geht es soweit gut, nur zwei Völker wirken ein wenig schwach. Genau überprüfen kann man das im Winter allerdings nicht. Würde man die Bienenstöcke öffnen, könnten sie gerade dadurch geschädigt werden.

In den kalten Monaten ist es in den Bienenstöcken recht ruhig. Im September wurden die Bienen das letzte Mal gefüttert, seitdem überwintern sie mit ihren eigenen Reserven. Während im Sommer bis zu 50.000 Bienen in einem Stock leben, sind es im Winter nur noch um die 15.000. Diese bleiben in der sogenannten Wintertraube eng aneinander zusammengerückt, um sich gegenseitig warm zu halten. Dabei werden die Bienen aus dem kühleren Außenbereich regelmäßig von Bienen aus dem warmen Innenbereich abgelöst und können sich aufwärmen. Echtes Teamwork!
Und lange dauert es bestimmt nicht mehr, bis die Sonne regelmäßig scheint und dann fragen die Kinder: „Was machen die Bienen eigentlich im Frühling?

<< zurück

INA.KINDER.GARTEN gGmbH
Wilhelm-Kabus-Straße 42-44 / Haus 6, Treppenhaus A / 10829 Berlin
Tel. 030-609 77 89-0 / Fax 030-609 77 89-30
info@inakindergarten.de | Impressum | Datenschutzerklärung